Litschen

Litschen, obersorbisch Złyčin, ist ein Dorf im Norden des sächsischen Landkreises Bautzen. Es zählt zur Oberlausitz und gehört zur Gemeinde Lohsa.
Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte 1516 als Lytczschin. Die Existenz des Rittergutes Litschen ist für das Jahr 1549 belegt.
Nach dem Wiener Kongress 1815 kam Litschen zur preußischen Provinz Brandenburg, 1825 kam Litschen zur preußischen Provinz Schlesien.
Nach dem Zweiten Weltkrieg kam Litschen wieder an das Land Sachsen, in der DDR gehörte es zum Kreis Hoyerswerda im Bezirk Cottbus.
Litschen war bis 1994 eine eigenständige Gemeinde, seitdem gehört es zur Gemeinde Lohsa


Drucken – zurück