Handroš Tara (Andreas Tharaeus)

Geboren: um 1570 in Muskau
Gestorben: um 1637 in Wendisch-Buchholz (bei Berlin)

1588
Studium der Theologie an der brandenburgischen Landesuniversität Viadrina in Frankfurt/Oder, nahm an den für die sorbischen Studenten eingerichteten Sprachkurs teil

1595
erhielt er den Auftrag für den brandenburgischen Kurfürsten Johann Georg ein Gutachten über die verschiedenen niedersorbischen Dialekte und den daraus resultierenden Verständigungsschwierigkeiten anzufertigen.

Ende der 1590er Jahre
Tara trat sein Pfarramt in Friedersdorf bei Storkow an

1628
Pfarrer in Wendisch-Buchholz

1637
in den Wirren des Dreißigjährigen Krieges verloren sich seine Spuren

Werke:

„Weiberspiegel“ (1628)

„Wendische Postille“ (1623)

Quellennachweis:

„Lebensbilder“ Persönlichkeiten des Oberlausitzer Lebens“, 1995, Heft 12

„Sorbisches Lesebuch“, Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig, 1981

 


Drucken – zurück