Kito Lorenc

Geb.: 04.03.1938 in Schleife

ist ein sorbisch-deutscher Schriftsteller, Lyriker und Übersetzer.

Er ist der Enkel des sorbischen Schriftstellers Jakub Lorenc-Zaleski.

1952 – 1956
sorbische Internatsoberschule in Cottbus

1956 – 1961
Slawistik- und Pädagogikstudium in Leipzig

1961 – 1972
Mitarbeiter am Institut für sorbische Volksforschung in Bautzen

1972 – 1979
Dramaturg am Staatlichen Ensemble für sorbische Volkskultur Bautzen

Kito Lorenc ist Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste.

Er lebt als freier Schriftsteller in Wuischke am Corneboh.

Werke (Auswahl):

„Neue Zeiten – neue Hochzeiten-Gedichte aus Studentenjahren“ Domowina Verlag 1962

„Handrij Zejler“ Übersetzungen Domowina Verlag 1966

„Struga“ Bilder einer Landschaft Gedichte Domowina Verlag 1967

„Das Meer Die Insel Das Schiff“ sorbische Dichtung Wunderhorn-Verlag 2004, Heidelberg

Quellennachweis:

Kito Lorenc, Das Meer, Die Insel, Das Schiff, 2004 Verlag Das Wunderhorn, Seite 303

„Kurze Geschichte der Deutschen Literatur, Volk und Wissen Verlag Berlin 1981

de.wikipedia.org/wiki/Kito_Lorenc

 


Drucken – zurück