Klaus Günzel

Geboren: 30.01.1936 in Pethau
Gestorben: 03.05.2005 in Zittau

war ein deutscher Schriftsteller und Bibliothekar

entstammte einer bürgerlichen Familie (Vater war Mitinhaber der Filzfabrik Zittau)

verließ die Schule vor dem Abitur

1954
Bibliothekarausbildung an der Fachschule für Bibliothekswesen in Leipzig

1957
Stelle als Bibliothekar an der Christian–Weise–Bibliothek in Zittau

Seit 1957
Veröffentlichung in regionalen Schriften, Beiträge zur klassischen deutschen Literatur vor allem der deutschen Romantik

1970
seine Bücher werden über die Grenzen der DDR bekannt

1978
hatte Günzel die Leitung des wissenschaftlichen Altbestandes der Bibo in Zittau übernommen
Herausgeber von Bibliographien zu E.T.A. Hoffmann, Heinrich von Kleist und Ludwig Tieck, sowie mehrerer Geschichten von Clemens Brentano

1993
Höhepunkt ist sein Hauptwerk „Die Brentanos“

Seine in Fragmente gebliebene weltgeschichtliche Romanze „Maria Walewska und Napoleon“ ist zu seinem ersten Todestag als Privatdruck erschienen

Seine Werke:

„Die Brentanos“, Eine deutsche Familiengeschichte, Zürich–München, 1993

„Die deutschen Romantiker“, Zürich 1995

„Der König und die Kaiserin, Friedrich II. und Maria Theresia“, Düsseldorf, 2005

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Günzel

 


Drucken – zurück