Jurij Chĕžka

Geboren: 22.07.1917 in Horka/Horki bei Crostwitz
Gestorben: 1944 bei Kragujevacl / Jugoslawien

Er galt als einer der ersten Vertreter der modernen sorbischen Poesie und war der fortschrittliche Vertreter der sorbischen Literatur seiner Zeit.

1929
Besuch des Erzbischöflichen Gymnasiums in Prag

1937
Studium der Slawistik und Germanistik in Prag

1939
Zur Wehrmacht eingezogen

1944
Desertierte er in Jugoslawien – kam auf ungeklärte Weise ums Leben

Werke:

Poesie der kleinen Kammer, Domowina Verlag Bautzen 1971

Quellennachweis:

www.wikipedia.org/wiki/Jurij_Chezka

 


Drucken – zurück