Jakob Böhme

Geboren 1575 in Alt Seidenberg bei Görlitz
Gestorben 17.11.1624 in Görlitz

War ein bekannter deutscher Mystiker, Philosoph und christlicher Theosoph.

Hegel nannte ihn den ersten deutschen Philosophen.

Schulbesuch in Seidenberg, dann dreijährige Schusterlehre

2-jährige Wanderzeit durch die Oberlausitz, Niederschlesien und durch Nordböhmen

1599
lässt sich in seiner Heimat Görlitz als Schuhmachermeister nieder, erwarb das Bürgerrecht

Heirat mit der Görlitzer Bürgerstochter Katharina Kuntzmann (3 Söhne werden geboren)

1612 schrieb er ohne akademische Vorkenntnisse „Aurora“ (hatte mystische Erscheinungen)

Seine Texte waren nicht immer leicht verständlich.

Handschriften wurden für unchristlich erklärt, Böhme inhaftiert und mit einem Publikationsverbot belegt

1619
Erstlingswerk erschienen „Die Beschreibung der drei Prinzipien göttlichen Wesens“

1624
Publikation „Weg zu Christo“ (1624), wieder Anklage wegen Ketzerei

1624
„Kreuzverhör“ auf dem Sterbebett wegen Ketzerei
Verweigerung eines christlichen Begräbnisses, letzte Ruhestätte auf dem Nikolaifriedhof in Görlitz

Quellennachweis:

de.wikipedia.org/wiki/Jakob_Böhme

 


Drucken – zurück