Angelus Silesius

Porträt von Angelus Silesius
Bildquelle: Wikipedia

geboren:

gestorben:

Ort(e):



25.12.1624

09.07.1677

Breslau (Schlesien, Deutschland)



Biografie

Hier geht es zur Biografie.

Übersicht über die Werke

Ehrengedächtniß, 1650
Geistreiche Sinn– und Schlussreime, 1657
Heilige Seelen–Lust Oder Geistliche Hirten–Lieder, 1668

Zitate

Die ew'ge Gottheit ist
so reich an Rat und Tat,
Dass sie sich selbst noch nie
ganz ausgeforschet hat.
(Quelle: Der cherubinische Wandersmann, Harenberg Lexikon der Sprichwörter und Zitate, s. Quellenverzeichnis)

Die Gottheit ist ein Brunn'
aus ihr kommt alles her
Und läuft auch wieder hin,
drum ist sie auch ein Meer.
(Quelle: Der cherubinische Wandersmann, Harenberg Lexikon der Sprichwörter und Zitate, s. Quellenverzeichnis)

Die Ros' blüht ohn' Warum; sie blühet, weil sie blühet. Sie acht' nicht ihrer selbst, fragt nicht, ob man sie siehet.
(Quelle: Verse für Gästebuch und Poesiealbum, s. Quellenverzeichnis)

Freund, so Du etwas bist, So bleib doch ja nicht stehn, Man muß aus einem Licht Fort in das andre gehn.
(Quelle: Verse für Gästebuch und Poesiealbum, s. Quellenverzeichnis)

Gott liebt und lobt sich selbst,
so viel er immer kann:
er kniet und neiget sich,
er bet't sich selber an.
(Quelle: Der cherubinische Wandersmann, Harenberg Lexikon der Sprichwörter und Zitate, s. Quellenverzeichnis)

Gott wohnt in einem Licht,
zu dem die Bahn gebricht;
Wer es nicht selber wird,
der sieht ihn ewig nicht.
(Quelle: Harenberg Lexikon der Sprichwörter und Zitate, s. Quellenverzeichnis)

Halt an, wo laufest du hin, der Himmel ist in dir; Suchst du Gott anderswo, du fehlst ihn für und für.
(Quelle: Verse für Gästebuch und Poesiealbum, s. Quellenverzeichnis)

Mensch! Ein vollkommener Christ hat niemals rechte Freud auf dieser Welt. Warum? Er stirbet allezeit.
(Quelle: Das große Handbuch der Zitate, s. Quellenverzeichnis)

Mensch, ist was Gut's in dir,
so maße dich's nicht an!
Sobald du dir's schreibst zu,
so ist der Fall getan.
(Quelle: Der cherubinische Wandersmann, Harenberg Lexikon der Sprichwörter und Zitate, s. Quellenverzeichnis)


zurück