Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf

Geboren 26.05.1700 in Dresden
Gestorben 09.05.1760 in Herrnhut

War ein lutherisch–pietistischer Theologe, Gründer und Bischof der Herrnhuter Brüdergemeine („Brüderunität“) und Dichter zahlreicher Kirchenlieder.

Herkunft/Ausbildung

Zinzendorf wächst bei seiner Großmutter Henriette Katharina von Gersdorf in Großhennersdorf/Oberlausitz auf.

1710 – 1715
Internatsschule in Halle (Pädagogium der Franckeschen Stiftungen)

1722
Heirat mit Erdmuth Dorothea von Reuß, Graf Zinzendorf wird Jurist am Dresdner Hof, kauft das Gut Berthelsdorf
im gleichen Jahr siedelt sich eine Gruppe von deutschsprachigen Mähren an, sie haben ihre Heimat verlassen, um den protestantischen Glauben ungestört leben zu können und geben dem neuen Ort den Namen „Herrnhut“

1727
Zinzendorf zieht mit seiner Frau nach Berthelsdorf – dann nach Herrnhut (um sich ganz der neuen Gemeinschaft zu widmen)

1728
„erste Losungen“ an Brüdergemeine

1732
schickte die „Gemeine“ die ersten Missionare auf die karibische Insel St. Thoma
Beginn der weltweiten Missionarsarbeit

1736
Verbannung aus Herrnhut und aus Sachsen

1738
Siedlung Herrnhaag in Hessen entsteht (dichtet viele Lieder)

viele Reisen (um das Evangelium zu verkünden)

lebt ständig in der Beziehung zu Jesus

1757
Heirat mit Anna Nitschmann (2. Frau Zinzendorfs)

Zinzendorf wurde durch eine große Zahl von gedruckten und ungedruckten Schriften, Gedichte und Kirchenlieder bekannt. Bis heute sind in der Christenheit die „Herrnhuter Losungen“ bekannt und weit verbreitet.

Quellennachweis:

„Ein Magazin zu Nikolaus Ludwig Graf zu Zinzendorf“

www.zinzendorf.de

de.wikipedia.org/wiki/Nikolaus_Ludwig_Graf_von_Zinzendorf

 


Drucken – zurück