Johann Gottfried Heinitz

Geboren: 22.10.1712 in Lauban

Gestorben: 25.12.1790 in Löbau

Er war ein deutscher Pädagoge und Kirchenlieddichter.

Seine berühmten Schüler waren Gotthold Emphraim Lessing und Christlob Mylius.

ab April 1731

Studium an der Universität in Leipzig

danach Wechsel an die Universität in Wittenberg

April 1735

Erwerb des akademischen Titels eines Magisters der Philosophie

1736

Konrektor der Schule in Cottbus

1737

Rektor der städtischen Lateinschule in Kamenz (als Kind der Aufklärungsperiode versuchte er die Schule im Sinne der Zeit umzugestalten z.B. neue Lehrbücher und neuen Lehrplan)

1743

Vertreibung aus Kamenz durch den Bürgermeister

April 1743

Rektor im Lyzeum in Löbau

verfasste viele Musiktexte für das Kirchengesangsbuch von Löbau

Werke:

Progr. De Pedantismo et Galantismo. Camenz 1737

Progr. De Credulitate, verae eruditione contraria. Camenz 1737

Quellenachweis:

de.wikipedia.org/wiki/Johann_Gottfried_Heinitz

 


Drucken – zurück